Заявка

Для желающих принять Символ Веры
Ф.И.О*


Город*


Готов приехать в ашрам*
Дата заочного принятия символа веры*


Дата рождения*


Контактный e-mail*


Приехать на семинар монаха*
Защита от автоматического заполнения CAPTCHA
Введите слово с картинки*:
 
 
Weltweite Gemeinschaft des Sanatana Dharma
Für spirituell Suchende in der Tradition des Sanatana Dharma in Europa und Indien
Vedaloka-Kalender
2022 – das Dhanvantari-Jahr
12.7.2022 Jahr

00:00:00
Zeit nach
vedischer Zeitrechnung
Jahr 5121 des Kali-Yugas,
28. Mahayuga
7. Manvantara
Epoche des Manu Vaivasvata
Kalpa des Ebers
Erster Tag des 51. Jahres
der großen Schöpfergottheit
Mysteriensammlung / Kloster des Yoga / Projekte /  Weltweite Meditation

Weltweite Meditation
Meditiere mit uns: 109

Liebe Gäste der Seite!

 

Seit mehr als zwanzig Jahren führen Mönche und Laienschüler von Meister Sri Guru Swami Vishnudevananda Giri täglich, am Ende der gemeinsamen Praxis des Bhajan Mandalas, von etwa 20:30 bis 20:40 (am Donnerstag von 16:50 bis 17:00 Uhr), zusammen eine 5-10-minütige Meditationen der vier Brahma Viharas (unermessliche Zustände Brahmas) durch und strahlen in die sie umgebende Welt das Licht des höheren Selbst aus, das sich als Liebe manifestiert: Mitgefühl, Freude, Harmonie und Ruhe.

 

Selbst eine solch kurze Zeit der Meditation hat eine große harmonisierende Kraft, wenn sie viele Menschen gleichzeitig einbezieht.

 

Im Zusammenhang mit den Ereignissen, die am 24. Februar in der Ukraine begannen, bieten wir eine erweiterte Friedenspraxis (Shanti Karma) an, die neben der Meditation der Liebe auch beruhigende Mantras umfasst:

 

Diese Praxis wird um 6:00, 12:00 und 18:00 Uhr oder zu jeder anderen, für Sie geeigneten Zeit in folgender Reihenfolge durchgeführt:

 

1. Dreifaches Mantra OM

2. Gebet für den Segen der ganzen Welt: "Bhumi Mangalam" 
(oder irgendein Gebet für Frieden und Liebe in Ihrer Religion):

Bhumi Mangalam

Udaka Mangalam

Agni Mangalam

Vayu Mangalam

Gagana Mangalam

Surya Mangalam

Chandra Mangalam

Jagat Mangalam

Jiva Mangalam

Deha Mangalam

Mano Mangalam

Atma Mangalam

Sarva-Mangalam-Bhavatu-Bhavatu-Bhavatu ...

Sarva-Mangalam-Bhavatu-Bhavatu-Bhavatu ...

Sarva-Mangalam-Bhavatu-Bhavatu-Bhavatu ...

OM – OM – OM

 

(Übersetzung: Zum Wohle der Erde, zum Wohle des Wassers, zum Wohle des Feuers, zum Wohle der Luft, zum Wohle des Himmels, zum Wohle der Sonne, zum Wohle des Mondes, zum Wohle des Lebens, zum Wohle der Lebenden, zum Wohle des Geistes, zum Wohle der Seele, es werde gut für alles und jeden)

 

3. Meditation der bedingungslosen Liebe und des Friedens (5-15 Minuten)

4. Friedvolles Shanti Mantra "Om! Sarvesham svastir bhavatu..." - 3 mal:

OM!
SARVESHAM SVASTIR BHAVATU

SARVESHAM SHANTIR BHAVATU

SARVESHAM PURNAM BHAVATU

SARVESHAM MANGALAM BHAVATU

 

OM! SARVE BHAVANTU SUKHINAHA

SARVE SANTO NIRAMAYAHA

SARVE BHADRANI PASHIANTHU

MA KASHID DUKHA BHA BHAVET


(Übersetzung: Om! Möge das Gute in allen sein, möge es Frieden für alle geben,

möge es Zufriedenheit für alle geben, möge es Fülle für alle geben. Om! Mögen alle glücklich sein, mögen alle gesund sein, mögen alle einander respektieren, niemand soll leiden.)

 

5. Rezitation des LOKA SAMASTA MANTRA: SUKHINO BHAVANTU 
("Mögen alle fühlenden Wesen glücklich sein!")

108 mal (wenn es keine Zeit dafür gibt, dann 54 oder 36 oder 7 mal)

6. Om Shanti Shanti Shanti (3 mal oder 7 mal)

7. Nach der Praxis drücken wir unseren Wunsch für Frieden und Harmonie in der Welt aus und widmen alle Verdienste dieser Praxis zum Wohle aller fühlenden Wesen.

 

Wir glauben, dass durch diese Art von gemeinsamer Meditation Folgendes möglich ist:

 

  • das Wetter, die Elemente der Natur und den Zustand der fünf Elemente in der Welt zu harmonisieren,
  • die Lebenserwartung der Menschen zu erhöhen,
  • Wohlstand, Harmonie, Weisheit zu steigern,
  • die Erfüllung von Wünschen zu fördern,
  • die kreativen Kräfte und die besten Eigenschaften der Menschen zu wecken,
  • die Kriminalität zu verringern,
  • universelle menschliche Probleme zu glätten,
  • Erkrankungen und psychische Störungen zu heilen,
  • die Zahl der Unfälle zu verringern,
  • den negativen Einfluss von Planeten und schädlichen Kräften zu schwächen.

 

Wenn wir gleichzeitig meditieren und die kollektive Resonanz von Geist und Herz verbessern, können wir die Welt zum Besseren verändern, sie schöner, sauberer, freundlicher, weiser und glücklicher machen!

 

Die Welt kann dank unserer Meditation anders werden!

Wir laden Sie ein, an dieser universellen Meditation der unermesslichen Zustände der Liebe, des Mitgefühls, der Freude und der Ruhe teilzunehmen.

 

    

"Die Ziele unserer eigenen spirituellen Praxis gehen weit über unsere individuelle Persönlichkeit hinaus. Sie ist ein universelles Gut für die ganze Menschheit (loka-sangraha) und eine universelle Erleuchtung und die Erleuchtung der Menschheit (arruppadai), die Erleuchtung und Befreiung aller Wesen in allen Dimensionen vom Leid. Dies ist so, da wir untrennbar mit der gesamten Menschheit und dem Universum verbunden sind, Teil des großen Universums sind, des Mega-Geistes (Brahman), des einen Bewusstseins, des großen Ganzen, so wie die Zelle immer Teil des Fingers ist, der Finger Teil der Hand und die Hand Teil des Körpers. Wir müssen diese Tatsache verstehen, akzeptieren und von einer engen Vision von uns selbst als Ego zu einer Vision der universellen Einheit übergehen. Wir sind eins mit dem Universum, mit der ganzen Menschheit, wir sind ein Teil davon. Dies ist ein Axiom der Lehren des Advaita Vedanta, das von den großen Gottheiten und Heiligen gebilligt wurde: von Shiva, Dattatreya, Vasishtha und Shankara in ihren Anweisungen und Schriften.“

(aus Swami Vishnudevananda Giris Vorträgen 2010)

 


Back to the list

Kontaktinformationen "Weltweite Gemeinschaft des Sanatana Dharma":
siddha.advaita@gmail.com