Заявка

Для желающих принять Символ Веры
Ф.И.О*


Город*


Готов приехать в ашрам*
Дата заочного принятия символа веры*


Дата рождения*


Контактный e-mail*


Приехать на семинар монаха*
Защита от автоматического заполнения CAPTCHA
Введите слово с картинки*:
 
 
Weltweite Gemeinschaft des Sanatana Dharma
Für spirituell Suchende in der Tradition des Sanatana Dharma in Europa und Indien
Vedaloka-Kalender
2022 – das Dhanvantari-Jahr
10.2.2022 Jahr

00:00:00
Zeit nach
vedischer Zeitrechnung
Jahr 5121 des Kali-Yugas,
28. Mahayuga
7. Manvantara
Epoche des Manu Vaivasvata
Kalpa des Ebers
Erster Tag des 51. Jahres
der großen Schöpfergottheit
Mysteriensammlung / Kloster des Yoga / Bewegung "Yogis der ganzen Welt für den Frieden auf dem Planeten".

11.03.2022
Bewegung "Yogis der ganzen Welt für den Frieden auf dem Planeten".

Bewegung „Yogis aller Welt für den Frieden auf dem Planeten“

 

Die Bewegung „Yogis aller Welt für den Frieden auf dem Planeten“ ist keine politische oder kommerzielle, sondern eine zivilgesellschaftliche Internet-Bewegung, die nicht von einem einzelnen Zentrum oder einem einzelnen Gründer ausgeht.

Sie verbindet alle, die Yoga in der einen oder der anderen Form praktizieren, sowohl konfessionsfreie „weltliche“ Yogis unabhängig von Land, Nation, Kultur und Glaubensrichtung, sowie auch traditionelle, also einer Konfession verbundene hinduistische Yogis, die einer Tradition, einer Denkschule angehören, die man „Sanatana Dharma“ nennt.

Jeder Mensch, auch wenn er kein Yogi ist oder einer anderen Konfession und Kultur angehört, kann den Idealen der Bewegung folgen und sie unterstützen, wenn er dies möchte.

Das Ziel der Bewegung ist die Popularisierung der traditionellen Ideale und Prinzipien des Yogas unter anderem des Ideals „Shanti“, das heißt Friedens und Harmonie sowie der „Ahimsa“, der Gewaltlosigkeit.

In alten Zeiten hatten sich im vedischen Indien die indischen Weisen, die Rishis, die Sadhus und Yogis für den Frieden in der Welt eingesetzt, wenn die Herrscher und Minister sich miteinander nicht verständigen konnten. Die Yogis aus den Himalayas sind dann aus ihren Meditationshöhlen rausgekommen, um die Menschheit zu segnen und zu belehren. Diese Belehrungen waren sehr einfach und allen verständlich: Wenn wir den Frieden in uns haben, Gewaltlosigkeit, Ruhe, Liebe, Harmonie, dann werden sie auch um uns herum sein.

Jetzt befindet sich die Menschheit in einer sehr schweren Zeit mit Konflikten und Prüfungen. Es mangelt sehr an friedliebenden Ideen und Idealen, es fehlt die Ideologie des Friedens, der Güte, der Harmonie und der Gewaltlosigkeit.

Deswegen ist es für uns alle, die Yogis sind, offensichtlich an der Zeit, sich für den Frieden einzusetzen. Nur wenn wir im Frieden leben, in Ruhe und in Harmonie, können die Menschen etwas erschaffen, erhalten und sich normal entwickeln.

Schließen Sie sich unserer Bewegung zum Wohle des Friedens und der Ruhe auf dem Planeten an!

 


Kontaktinformationen "Weltweite Gemeinschaft des Sanatana Dharma":
siddha.advaita@gmail.com